Problem: Brenner BH16NS40 / SATA / Firmware Ver. 1.03

Alles rund um Blu-ray Player und Blu-ray Heimkino-Systeme von LG

Moderator: LG Support

GFranke2014
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:12

Problem: Brenner BH16NS40 / SATA / Firmware Ver. 1.03

Beitragvon GFranke2014 » Fr 12. Dez 2014, 11:26

Mein System:

Mainboard: ASUS M4A87TD Revision 1.xx MPS Ver. 1.40
System BIOS (kein UEFI): 64-1102-000001-00101111-120910-ATHLON64
Prozessor: AMD Athlon X2 (DualCore)
Chipsatz: ATI (AMD) RX790 GFX Single Slot Revision A1
Speicher: 8 GB DDR3
SSD: OCZ Vertex 2 (aktuelle Firmware, fehlerfrei)
Betriebssystem: Microsoft Windows 8.1 Pro (64-Bit, Update 1)
Bluray Brenner: BH16NS40 / SATA / Firmware Ver. 1.03

Hallo,

mit dem o.a. Brenner habe ich seid Tagen nur Probleme er wurde vor rund 3 Wochen bei Amazon gekauft. Soweit so gut eingebaut, angeschlossen und Windows 8.1 installierte ihn ohne Probleme. ERstes brennen auf Verbatim 25 GB BD-R Rohling fehlerfrei auch der zweite Versuch. Disc eingelegt und gelesen keinerlei Probleme bis vor wenigen Tagen da fing es an: Brenner erkennt seine selbst erstellte Bluray nicht mehr aber auch keine neuen Rohlinge. Laufwerk läuft an und das recht lange es versucht immer und immer wieder die Disc zu lesen klappt nicht. Gestern war es soweit, das der Gerätemanager mir mitteilte das es einen Eergie Problem gab Gerät konnte nicht gestartet werden.

Ein Neustart half das Leseproblem blieb leider erhalten. DVDs scheint das Gerät zu lesen Blurays nicht mehr. Laut LG Hotline ist das Gerät nicht defekt sondern Microsoft soll schuld sein. Komisch an der Sache: Bei Amazon häufen sich die Beschwerden viele Kunden haben das gleiche Problem und zwar auch mit Windows 7. Alle Windows Updates sind installiert. Die Firmware ist aktuell. Alle Treiber sind aktuell.

Vorher lief ein Pioneer DVD-Brenner der sowohl mit Windows 8.1 als auch mit Windows 7 (je 64-Bit) ohne Probleme funktionierte. Es ist also keineswegs ein Problem meines PCs oder dessen Betriebssystem. Bei Amazon sind die Probleme mit dem Brenner sowohl unter Windows 7 als auch Windows 8 zu finden. Mein PC ist aus Ende 2011 der ist es definitiv nicht. Es ist das erste mal das ein Brenner so versagt das Teil ist nagelneu und bereits nach 3 Wochen gibt es massive Probleme. So

kurz vor Weihnachten kieg ich auch das Teil nicht ausgetauscht. Microsoft schiebt die Schuld an LG auch ich kann mir nicht vorstellen, das Microsoft hier die Verwantworung bzgl. der Treiber hat denn wie o.a. tritt es unabhängig von der Windows Version auf auch wenn LG sagt, das das Laufwerk nur mit älteren Windows Versionen kompatibel ist (bis Windows 7).Beim PC-Start verhält sich das Drive völlig normal Probleme

treten nur unter Windows auf. Fakt ist: Windows 8.1 ist aktuell und das gibt es schon länger mir ist unverständlich, das LG weder eine aktuelle Firmware noch Treiber bereitstellt die das Problem beheben können. Aus meiner Sicht ist es entweder ein mechanischer Defekt (eher unwahrscheinlich) oder ein Bug in der Firmware des Brenners dessen Version bei 1.03 liegt und aktuellere gibt es nicht.

Wenn eine Disc mal erkannt wird kann ich an einem Tag ohne Probleme Videos gucken an anderen Tagen stoppt der Brenner plötzlich und versucht wieder die von ihm gebrannte Bluray einzulesen dann kann es sein, das es einen Tag gibt an dem es ganz ohne Probleme läuft das ist aber sehr selten. Es gibt dutzende Beschwerden über genau diesen Brenner u.a. bei Anmazon alle Beschwerden beschreiben das Problem, was ich habe oder ähnliche. LG ist hier eindeutig in der Pflicht das Gerät auch unter Windows 8.1 zu testen und kompatibel zu machen.

Update: Laut Karton des Brenners ist dieser mit Windows 8 kompatibel. Habe bereits den Support eingeschaltet dieser Brenner scheint aber vemehrt Probleme zu haben.

Wie ich bereits sagte der Pioneer DVD-Brenner lief einwandfrei und das über Jahre hinweg. Vielleicht hat jemand eine Idee oder Vorschlag laut Gerätemanager ist der Treiber auf dem neuesten Stand. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Gruß Günter

Benutzeravatar
Tominator
Beiträge: 924
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 01:45

Re: Problem: Brenner BH16NS40 / SATA / Firmware Ver. 1.03

Beitragvon Tominator » Mo 15. Dez 2014, 21:28

Hallo.

Hier schreiben nur User und nur selten der offizielle Support. Ich würde dir auf der Support Seite den Live Chat empfehlen. Die Mitarbeiter dort sind recht kompetent und vor allem kriegt man kostenlos SOFORT Antworten.

http://www.lg.com/de/support/kundenservice-kontaktieren

Könntest du den Rechner mal mit einer Linux Live DVD booten? Dann teste dort mal ob das Laufwerk immer einwandfrei läuft. Die Linux Live DVD ändert nichts an deinen Laufwerken oder Einstellungen. Ein Linux Mint oder Ubuntu Live wäre eine gute und einfache Möglichkeit.

Eventuell könntest du mal ein anderes USB Kabel testen um den den ganzen Kabelproblemen aus den Weg zu gehen.

GFranke2014
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:12

Re: Problem: Brenner BH16NS40 / SATA / Firmware Ver. 1.03

Beitragvon GFranke2014 » Do 18. Dez 2014, 22:35

Hallo,

danke für die Antwort. Ich habe den Brenner einmal an einem anderen SATA-Port angeschlossen jetzt gehts. LG meint er sei defekt. Naja, wenn er nach vier Wochen immer noch läuft war es wohl ein Treiber / SATA-Problem aber das ist schon komisch der andere lief tadellos an allen SATA-Ports. Ich vermute das es wirklich ein Treiberproblem war aber das sehe ich in wenigen Wochen dann ja. Nochmals danke für die Hilfe und ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Gruß Günter

Benutzeravatar
Tominator
Beiträge: 924
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 01:45

Re: Problem: Brenner BH16NS40 / SATA / Firmware Ver. 1.03

Beitragvon Tominator » Fr 19. Dez 2014, 13:37

Manchmal sind Ursachen unergründlich. Hauptsache es läuft jetzt und du bist zufrieden. In meinen externen BUFFALO Brenner ist auch ein LG Laufwerk verbaut. Ich betreibe das an USB3 an meinen Notebook.

Falls das Laufwerk an einen SATA nicht geht würde ich es trotzdem umtauschen. Manchmal liegt es an den Fertigungstoleranzen des Anschlusses. Es muss an allen Anschlüssen laufen. Amazon ist sehr kulant und tauscht immer problemlos aus. Einfach Ersatz anklicken. Das alte Laufwerk musst du nicht vorerst zurück senden. Das NEUE kommt zuerst und du gibst den Postboten der das neue bringt das alte gleich mit. So einfach geht das. Den frankierten Aufkleber musst du vorher Ausdrucken und Aufkleben.

robti
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Mär 2018, 10:25

Re: Problem: Brenner BH16NS40 / SATA / Firmware Ver. 1.03

Beitragvon robti » Di 6. Mär 2018, 12:18

Wollte eigentlich ein neues Thema aufmachen, doch finde ich nirgends, wie man das macht. Deshalb hier anschließendd mit Bitte um Tipps:
Der genannte interne Brenner läuft plötzlich nicht mehr, nimmt keine Medien an (weder industriell hergestellte, noch Rohlinge), das Gerät schnarrt anfänglich und geht in eine Wiederholungsschleife.
System ist Win7 32 Bit
Treiber sind alles aktuell und als fehlerfrei gemeldet, Lower und Upper Filters in der Registry zurückgesetzt, Gerät deinstalliert/ausgebaut, neu erkennen lassen/Treiber neu automatisch installiert: keine Probleme damit, keine Ausrufezeichn im Geräte-Manager. Auch von Erkennunstools (bspw. Nero Info) wird der Brenner korrekt erkannt.
Habe alle Firmware-Varianten durchprobiert, Einstellungen im BIOS bzgl. Ansprechverhalten des Geräts ebenfalls. Diverse SATA-Schnittstellen ebenfalls.
Selbst den Dienst SPTD von Duplex Secure habe ich neu installiert, ausegehend von einem Kundensupport-Tipp (Var. 1.90)

Es hilft alles nichts; das Gerät nimmt nichts mehr an, der Versuch, die Disc zu erkennen bringt das Schnarren und wird immer waufs Neue wiederholt. Bei Aufruf des LW im Explorer erscheint: Legen Sie einen Datenträger ... ein.

Auf dem gleichen PC habe ich als Dual-Boot-System ein Windows XP 32 Bit, in dem der Brenner (leider!!) völlig gleiche Symptome zeigt: als Gerät erkannt, Treiber fehlerfreit, Gerät nimmt keinerlei Discs und zeigt keine Inhalte auf beschriebenen Discs an.

Der LG-Kundendienst meinte im Chat und Telefon auf diese Schilderungen, dann liegt def. ein Hardwaredefekt des Brenners vor, die Lasereinheit sei hinüber. Ich könne mir ja, da außerhalb der Garantietzeit, ein neues Gerät zulegen.

____

Und jetzt kommt's:
Brenner ausgebaut, in einen anderen PC eingebaut (XP 32 Bit), das überrschende Ergebnis: Brenner läuft einwandfrei, erkennt alles, brennt BD makellos, die auch in einem Standalone-Gerät abgespielt wird.

Selbst als ich schilderte, dass der Brenner in einem alternativen PC seinen Dienst reibungslos verrichtet meinte der Kundendienstmitarbeiter gestern zu mir: »selbst dann möchte ich nicht ausschließen, dass beim Brenner ein Hardwaredefekt vorliegt«, das möchte ich nun eigentlich nicht weiter kommentieren. Ich werde den gesamten Vorgang jetzt nochmals dem Kundendienst von LG per E-Mail darstellen, vielleicht erbarmt sich jemend, sich dem Fall etwas näher zuzuwenden.

Kann jemand aus Erfahrung oder technischem Lnow How zu diesen Absonderlichkeiten eine Lösung anbieten. Kann es sein, dass das Gerät in meinem Rechner zu wenig Strom bekommt? (Ein ebenfalls im Rechner verbauter LD DVD Brenner hingegen funktioniert fehlerfrei!)

Hoffe auf Tipps, die das offenbar intakte Gerät wieder lauffreudig machen.


Zurück zu „LG Blu-ray Systeme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste